× Lob, Kritik- und Verbesserungsvorschläge loswerden

Frage Langstreckenrating - Yardstick

Mehr
16 Jan 2020 16:07 - 16 Jan 2020 17:03 #1883 von Daniel Gut
Nach dem Wanderregatta in Steckborn Ende Dez. 19 habe ich mich ein paar Gedanken gemacht warum das Rating die kleinere Boote "bevorzugt" und die grössere "bestraft". Ich habe dann am Wochenende ein paar Zahlen in einer Tabelle eingegeben und die Spielerei konnte los gehen. Die Yardstick/ORC etc. Systeme sind, meine Meinung nach, sehr kompliziert, und wer schon an Grossregatten mit gemacht hat weiss das bei wenig wind die eher ältere Schiffe gute Ergebnisse fahren, weil die leichte Boote nicht ins Gleiten kommen und das hohe Rating sorgt dann für eine eher bescheidene Platziering bei der Siegerehrung. Sobald die gleiten können sieht alles wieder anders aus. Das System funktioniert bei unsere Modellen nicht wirklich. Warum sollen wir ein kompliziertes Formelsystem verwenden wenn eine Statistik basierte Wertung die "Wahrheit viel naher kommen könnte.
Ich habe die Ergebnisse der letzte zwei Wanderregatten in Steckborn verwendet, und als erste nur die Klassen berücksichtigt. Falls mehr solche Ranglisten vorhanden sind würde ich gerne mehr daten haben, vor allem die Regatten wo weniger Wind herrschte. Vielleicht habe ich etwas noch nicht richtig begriffen, aber wenn wir die in der Tabelle vorgeschlagene Werte verwenden würde, werden wir für jeden Platz richtig kämpfen müssen.
Eure Senf bitte …. siehe Anhang

Gruss

Daniel
Anhänge:
Letzte Änderung: 16 Jan 2020 17:03 von Daniel Gut.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jan 2020 23:17 - 16 Jan 2020 23:31 #1884 von flor
Hallo Dani,

So wie ich Dich kenne sind Deine Überlegungen gut überschaubar bezüglich Yard-Stick, bist ja auch ein guter Segler ob bemannt oder IOM, habe dies selber während 2 Tagen mitbekommen, lach,,,weiter so.....


Also, mache mal auf Dein Thema aufmerksam: Sorry, wenn ich mal ganz salopp drauflos tippe:

Je schneller das Boot ist um so mehr werden meine Knochen abgenutzt, weil ich rennen muss.

Nun gibt es die Varianten der Footis, da kann alter Hase gemütlich neben her laufen, er braucht unter Umständen 3X so lange wie die schnellsten und wird unter Umständen
1er, und eine gemütliche Wanderung ist auch vollbracht und Omi freut es, ebenso Enkelin und Onkel klatschen bei der Rangverkündigung auch, ist auch gut so und obendrauf noch schön.

Weiss auch nicht wie man dies lösen kann, meines Erachtens nur, wenn man die Klassen in separaten Läufen starten lässt, aber dann wird der Tag zu kurz, meine wo man noch was sieht....

Dies dürfte aber für die Wanderregatta und weitere schwierig werden lassen, oder gar nicht durchführbar. Denke da an Teilnehmer und weiteres..........

Hoffe bist mir nicht böse....

flor

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73
Letzte Änderung: 16 Jan 2020 23:31 von flor.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Jan 2020 10:00 - 17 Jan 2020 13:42 #1885 von Daniel Gut
Ciao Rolf

Danke für deine Antwort und nein böse bin ich sicher nicht. Es soll hier eine Meinungsaustausch unter gleichgesinnten geben.

Jeder soll mit dem Boot segeln das ihn Spass macht, der Yardstick soll dafür sorgen das die Flotte, trotz diese Vielfallt Konkurrent/kompatibel ist. Dies tut es aber nicht. Bei mir, steht der Spass 100% im Vordergrund, das war auch schon immer bei den Grossen so, aber eine harte, faire Konkurrenz die uns herausfordert macht auch Spass. Die theoretische Yardstick scheint in unserem Fall nicht Zweckdienlich zu sein, vielleicht sind Tatsachen eine zuverlässigere Basis für einen 2. Anlauf in Sachen Rating? Nichts muss sich ändern ausser das jeder vor dem Start weiss dass er, wenn er sich ins Zeug legt, vorne dabei sein kann.

Die RG dient beim neuen Vorschlag als Referenz, die tatsachliche Unterschiede auf dem Wasser (siehe die Tabelle im ersten Post) werden prozentual dazu gerechnet. Z.B. Bei der DF 95 : 0.7 + 17.6% = 0.823. Ich werde weiter Ergebnisse online Suchen und schauen ob sich da viel verändert, 2019 ist momentan wahrscheinlich eine bessere Darstellung der Klassendifferenzen als 2017 wo der Wind stark und nicht immer konstant war. Wie die Ergebnisse aussehen bei wenig Wind und flaches Wasser interessiert mich brennend.
Gruss
D
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten, nach 20 Jahr finde ich die Deutsche Sprache immer noch schwierig ;)
Letzte Änderung: 17 Jan 2020 13:42 von Daniel Gut.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jan 2020 08:55 - 19 Jan 2020 18:18 #1886 von Daniel Gut
Und noch was .... mir ist sehr wichtig das der Vorschlag von mir bitte in keine Weisse als Kritik verstanden werden soll. Angeregt hat Urs Blum bei der letzten Wanderregatta als er sagte dass das heutige System nicht optimal ist, und wer eine Idee hat soll sie bringen.
Am Schluss ist es nur einen Vorschlag die die Skipper annehmen / ausprobieren können oder nicht.
Gruss
Daniel
Letzte Änderung: 19 Jan 2020 18:18 von Daniel Gut.
Folgende Benutzer bedankten sich: SUI 46

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.047 Sekunden
Powered by Kunena Forum